Zum Hauptinhalt springen
Merkliste für Musterbestellung

Gewichtsreduzierung

Rotorblätter für Windkraftanlagen werden stetig vergrößert und in ihrer Form optimiert, damit eine effizientere Energiegewinnung möglich wird. Dabei spielt auch das Gewicht der Rotorblätter eine wichtige Rolle.

Um dieses möglichst gering zu halten, werden multiaxiale Gelege von Vitrulan eingesetzt. Durch die verschiedenen Ausrichtungsmöglichkeiten der Fasern kann das Gelege perfekt an die später einwirkenden Kräfte angepasst werden. Im Ergebnis werden weniger Verstärkungslagen benötigt und somit auch der Einlege-Aufwand reduziert. 

Zusätzlich können Hybridgewebe oder -gelege sowie unidirektionale(UD)-Gelege aus Carbon oder E-/Hochmodulglas(HM) eingesetzt werden, da diese ein geringes Eigengewicht besitzt und zudem über hervorragende technische wie auch mechanische Eigenschaften verfügen.

zu den multiaxialen Gelegen  zu den Hybridgeweben  zu den Hybridgelegen    zu den unidirektionalen Gelegen

Optimierter Harzfluss

Mit immer größer werdenden Bauteilen für Windkraftanlagen, wie Rotorblätter, Spinner oder Gondelverkleidungen sowie immer dickeren Laminaten wird der Infusionsprozess zunehmend kritischer.

Die Harzfließprodukte von Vitrulan eignen sich besonders gut für die Weiterverarbeitung mittels Harzinfusion. Das speziell für den Bereich Windkraft entwickelte HighFlow Wind Energy ermöglicht eine vollständige Benetzung des Gewebes und minimiert Luftporen. Unabhängig von Produktaufbau und -gewicht kann zudem die Infusionsgeschwindigkeit ohne Einschränkungen angepasst werden, was eine bis zu 300 % schnellere Prozessgeschwindigkeit für den gesamten Verbundaufbau ermöglicht. Dadurch lassen sich die Gesamtbetriebskosten um bis zu 15 % reduzieren.

zu den Harzfließprodukten  

Hohe Kraftaufnahme durch lastgerichtete Faserausrichtung

Rotorblätter werden täglich starken mechanischen Kräften ausgesetzt, die auf die Gesamtkonstruktion einwirken. Um diesen Kräften langfristig standhalten zu können, spielt der richtige Aufbau des Bauteils eine entscheidende Rolle.

Durch eine lastgerichtete Ausrichtung der Fasern können die multiaxialen Gelege und Hybridgelege von Vitrulan perfekt auf die jeweilige Krafteinwirkung abgestimmt werden. Dadurch gelingt es, die maximale Last in der vorgegebenen Richtung aufzunehmen und in das Bauteil abzuleiten.

zu den multiaxialen Gelegen  zu den Hybridgelegen

Schnelle Formbelegung

Durch den Einsatz multiaxialer Gelege oder Hybridgelege in Form von Gelege-Matten-Komplexen, kann auf einfache Weise die Arbeitseffizienz gesteigert werden, da eine Lage bis zu vier separaten Verstärkungslagen entspricht.

Ebenfalls werden durch multiaxiale Gelege und Hybridgelege weniger Verstärkungslagen benötigt, da durch die individuell ausrichtbaren Fasern bereits eine Lage hohe mechanische Eigenschaften aufweist. 

zu den multiaxialen Gelegen  zu den Hybridgelegen

Selbstklebende Ausstattung

Die meisten technischen Textilien und Composites sind mit einer Polyester oder Vinylester kompatiblen Klebebeschichtung bis zu einer Breite von 127 cm erhältlich. Der Klebstoff hält die Verstärkung an ihrem Platz, während die Form befüllt und geschlossen wird.

ZU DEN TECHNISCHEN TEXTILIEN UND COMPOSITES

Weitere Informationen finden Sie in den Broschüren im Downloadcenter:


Zum Downloadcenter

Schließen